Presseaussendungen

VAT-Präsident Trionow: „Gemeinsam ziehen wir am Glasfaserstrang und machen Österreich zur Gigabit-Nation“

Neuer VAT bildet als Österreichische Breitband-Allianz ein starkes infrastrukturelles Gegengewicht zum ehemaligen Monopolisten

„Die regionale Komponente des Glasfaserausbaus wurde lange Zeit unterschätzt“, sagt VAT-Präsident Jan Trionow und freut sich „dass der VAT nun einen einzigartigen Schulterschluss von Festnetz-, Kabelnetz- und Mobilfunknetzbetreibern und Infrastrukturgesellschaften geschafft hat, deren Ziel die flächendeckende Versorgung mit verlässlicher und zukunftssicherer  Breitbandinfrastruktur ist.“

„Die neuen Mitglieder sind allesamt starke regionale Telekombetreiber mit eigener Infrastruktur, deren erklärtes Ziel die digitale Versorgung des ländlichen Raums mit Highspeed-Netzen ist“, erklärt Trionow. Gemeinsam will man als Österreichische Breitband-Allianz verstärkt gegenüber Politik und Öffentlichkeit, die Bedeutung regionaler Netze und des regionalen Glasfaserausbaus vertreten. Dies soll sich bereits in der neuen Breitbandstrategie des Bundes bemerkbar machen.

„Unsere Mitglieder werden in den nächsten Jahren massiv in den Ausbau von flächendeckenden Glasfasernetzen investieren. Infrastrukturen, die wir heute errichten, sind der nachhaltige Vorsprung von morgen. Dazu ist es allerdings unerlässlich, dass die Förderung von nicht zukunftssicheren Breitbandnetzen sowie Wettbewerbsverzerrungen bei der Vergabe von Fördergeldern der Vergangenheit angehören. Der VAT fordert deshalb, dass künftig nur noch die direkte Anbindung mit Glasfaser gefördert wird und nicht mehr die Ertüchtigung der alten Kupfernetze“, so Trionow abschließend.

Verband Alternativer Telekom-Netzbetreiber (VAT)

Der VAT, ein Netzwerkpartner des Fachverbandes der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI), ist die Interessenvertretung von im Zuge der Telekom-Liberalisierung neu in den Markt eingetretenen Betreibern. VAT-Mitgliedsunternehmen sind Colt, Energie AG Oberösterreich Telekom GmbH, Energie Steiermark Technik, FIS OÖ, Hall AG, Hutchison Drei Austria, Innsbrucker Kommunalbetriebe AG, kabelplus, nöGIG und TirolNet.